Fehlzeitenregelung

Fehlzeitenregelung der Gewerblichen Schulen Waldshut

Krankheit und nicht vorhersehbare Fehlzeiten

Krankmeldung

Fehlzeiten müssen am ersten Fehltag bis spätestens 8.00 Uhr über unsere Website (siehe Krankmeldung) gemeldet werden.

Entschuldigung

Alle Fehlzeiten müssen schriftlich entschuldigt werden (auch einzelne Stunden).
Hierzu muss der Fehlzeitennachweis (siehe oben) vollständig ausgefüllt und bei den Gewerblichen Schulen Waldshut abgegeben werden, gegebenenfalls auch per Post.
Dabei ist folgendes zu beachten:

  • Die Abgabe des Fehlzeitennachweises muss innerhalb von drei Schultagen beim Klassenlehrer oder im Sekretariat erfolgen.
  • Bei minderjährigen Schülerinnen und Schülern ist zusätzlich noch die Unterschrift eines Erziehungsberechtigten auf dem Fehlzeitennachweis erforderlich.
  • Ärztliche Bescheinigungen müssen fest an den Fehlzeitennachweis angeheftet werden.
  • Nach der Registrierung des Fehlzeitennachweises durch den Klassenlehrer wird dieser zurückgegeben. Die Schülerinnen und Schüler sind für die Aufbewahrung ihrer Fehlzeitennachweise bis zum Schuljahresende verantwortlich.

Sonderfall: Ärztliche Bescheinigung

In folgenden Fällen sind Sie zusätzlich zur Vorlage einer ärztlichen Bescheinigung verpflichtet:

  • Der Klassenlehrer kann bei einer Krankheitsdauer von mehr als zehn, bei Berufsschulen von mehr als drei Unterrichtstagen die Vorlage einer ärztlichen Bescheinigung verlangen.
  • Bei versäumten Prüfungen müssen Sie umgehend zusätzlich eine ärztliche Bescheinigung einreichen.
Beurlaubung und vorhersehbare Fehlzeiten

Gründe

Für besonders begründete Ausnahmefälle (z.B. religiöse Feiertage, Führerschein-prüfung, familiäre Anlässe...) kann eine Beurlaubung beantragt werden.

Vorbereitung

Bevor ein Antrag auf Beurlaubung beim Klassenlehrer gestellt wird, muss mit den jeweiligen Fachlehrern das Vorgehen für alle in den betreffenden Zeitraum fallenden Leistungsbewertungen (insbesondere Klassenarbeiten) abgesprochen werden.

Antrag

Der Antrag auf eine Beurlaubung muss so früh wie möglich beim Klassenlehrer abgegeben werden. Das benötigte Formular finden Sie oben.
Bei minderjährigen Schülerinnen und Schülern wird die Unterschrift eines Erziehungsberechtigten benötigt.

Nachbereitung

Für das zeitnahe Aufarbeiten des versäumten Unterrichtsstoffs sind die Schülerinnen und Schüler selbst verantwortlich.

Unentschuldigtes Fehlen

Folgen

Für unentschuldigtes Fehlen tragen die Schülerinnen und Schüler die Konsequenzen.
Diese können Anrufe bei den Erziehungsberechtigten und/oder dem ausbildenden Betrieb, Vereinbarungen zur Veränderung des Verhaltens, pädagogische Erziehungsmaßnahmen durch den Fach- bzw. Klassenlehrer oder Erziehungs- und Ordnungsmaßnahmen nach § 90 Schulgesetz sein.

Versäumnis von Leistungsbewertungen (Klassenarbeiten, Tests, etc.)

Leistungsbewertung entschuldigt versäumt

Wurde eine Leistungsbewertung entschuldigt versäumt, so kann der Fachlehrer eine nachträgliche Leistungsbewertung durchführen. Wann und in welcher Form diese stattfinden soll, muss eigenständig bei dem betreffenden Fachlehrer spätestens im ersten gemeinsamen Unterricht erfragt werden. Andernfalls kann die Leistungsüberprüfung jederzeit und ohne Ankündigung stattfinden.

Absprache versäumt

Ist eine angekündigte Leistungsbewertung wegen einer Beurlaubung versäumt worden, ohne den betreffenden Fachlehrer vorher informiert zu haben, so kann der Fachlehrer jederzeit und ohne Ankündigung eine Leistungsbewertung durchführen.

Leistungsbewertung unentschuldigt versäumt

Eine unentschuldigt versäumte Leistungsbewertung wird mit der Note ungenügend gewertet (Notenbildungsverordnung § 8 (5)).


Vertretungsplan

Um auf den Vertretungsplan der Schule zugreifen zu können, benötigt man die Klassen-Zugangangsdaten vom Klassenlehrer.

Zugreifen kann man über diesen Link.

Eine weitere Möglichkeit ist die UntisMobile App. Diese ist erhältlich über Google Play oder über iTunes.