Berufsschulen

Berufsschulen

Die Gewerblichen Schulen Waldshut sind Partner in verschiedensten dualen Ausbildungsgängen.

Hier werden unter anderem Industriemechaniker, Werkzeugmechaniker, Werkstoffprüfer,
Technische Zeichner, Feinwerkmechaniker, Kraftfahrzeugmechatroniker,
Elektroniker für Energie- und Gebäudetechnik (HK) und Elektroniker für Betriebstechnik (IHK) unterrichtet.

Ihr Ansprechpartner für die Berufsschulen ist Herr Michael Schulze
(michael.schulze@gs-wt.de).

Regelung "9+3"

Im Land Baden-Württemberg wird ein dem Realschulabschluss gleichwertiger mittlerer Bildungsabschluss zuerkannt, wenn die Durchschnittsnote aus Hauptschulabschluss, Berufsschulabschluss und Berufsabschluss mindestens 2,5 oder besser ist.

Dabei zählen mit gleicher Gewichtung die ausgewiesenen Durchschnittsnoten folgender drei Zeugnisse:
  1. Hauptschulabschlusszeugnis (mit Prüfung in einer Fremdsprache)
  2. Berufsschulabschlusszeugnis (alle Fächer außer Religion und Sport)
  3. Zeugnis der Abschlussprüfung (IHK oder HWK) in einem anerkanntem Ausbildungsberuf mit einer Regelausbildungsdauer von mindestens drei Jahren

Bescheinigung des mittleren Bildungsstandes
Wer die Bedingungen der bundesweiten oder der "9+3"-Regelung erfüllt, kann sich beim Sekretariat der Berufsschule melden und erhält nach Vorlage aller notwendigen Nachweise den mittleren Bildungsstand bescheinigt.

Für welche Bildungsgänge gilt dieser mittlere Bildungsstand?
Mit diesem dem Realschulabschluss gleichwertigen Bildungsstand können unter Beachtung der entsprechenden Schul- und Prüfungsordnungen alle Bildungsgänge besucht werden, die einen Realschulabschluss voraussetzen. Dies gilt allerdings nicht für
  • Berufliche Gymnasien und
  • die Oberstufe einer Berufsoberschule (zusätzliche Aufnahmeprüfung nötig).