Aktuelles

Ergebnisse, die sich sehen lassen können! - Abschlussfeier der Berufsschule am 18.12.2017

Insgesamt 107 Auszubildende der Gewerblichen Schulen Waldshut konnten am Montag, den 18. Dezember 2017, im Rahmen der feierlichen Zeugnisübergabe zur erfolgreich abgeschlossenen schulischen Ausbildung beglückwünscht werden. Musikalisch umrahmt wurde die Feier durch die neugegründete Lehrerband der GSWT bestehend aus Rainer Albicker, Andreas Manz und Matthias Neubert.

Schulleiter Frank Decker gratulierte in seiner Begrüßungsansprache zu diesem wichtigen Schritt ins Berufsleben, mahnte aber zugleich, dass lebenslanges Lernen das A und O sei und den Absolventen nunmehr viele Wege - z.B. Meister oder Studium - offenstünden.

Ähnliches ließ auch die Ansprache von Kreishandwerksmeister Thomas Kaiser verlauten. Er zeigte auf, welchen positiven Aspekt der Abschluss der Berufsausbildung mit sich bringt, nämlich das gesetzliche Ende der Schulpflicht. Auf der anderen Seite gebe es nun aber auch keine Lehrer mehr, welche die berufliche oder private Entwicklung der ehemaligen Schützlinge interessiere. Dieser neuen Selbstverantwortlichkeit könne nur damit begegnet werden, dass man im Beruf fit bleibe, erforderliches Wissen erwerbe, seine Stärken erkenne und sich für einen Schwerpunkt entscheide.

Lob-und Preistraeger 2017

Für das beste Prüfungsergebnis mit einem Notendurchschnitt von 1,2 erhielt Lara Schleith (Fa. EKATO, Schopfheim) den Sonderpreis der Sparkasse Hochrhein.

Für ihre Leistungen mit jeweils einem Schnitt von 1,6 oder besser wurden Christian Michael Lorenz (Fa. Hago Feinwerktechnik GmbH, Küssaberg), Janik Schaub (Fa. EWS GmbH, Küssaberg-Kadelburg), Beatrice Gugelberger (Dr. Reichmann/Dr. Finke, Bad Säckingen), Nathalie Hankel (Drs. Gebrande, Langenbach, Bad Säckingen) und Lisa-Marie Haverland (Dr. Grohmann, Waldshut-Tiengen) mit weiteren Preisen ausgezeichnet.

Lobe erhielten Daniel Nobs, Christian Sutter (Elektroniker für Betriebstechnik), Manuel Rogg, Udo Schlitter (Elektroniker für Energie- und Gebäudetechnik), Matthias Arzner, Jonas Braun, Nicole Föhrenbach, Tobias Herr (Industriemechaniker), Selina Granitzer (Technische Produktdesigner), Pietro Fornio, Mario Hoppe (Werkzeugmechaniker), Denis Bajrami, Erik Falser und Lukas Fechtig (Kraftfahrzeugmechatroniker).

Zurück